Erfahrungsbericht zur aufblasbaren Hunde Transportbox (Tami Hundebox)

Achtung: FLUSSKREBSE! Mit den Huskies in „Het Lutterzand“ (Niederlande)
2. November 2021

Wir haben die Box seit Juni 2019 im Einsatz und möchten sie Euch hier gern vorstellen, weil wir nach wie vor begeistert sind. Dieser Blogpost ist nicht gesponsert. Wir berichten aus eigenem Antrieb und voller Überzeugung.

Cesar liebt die Backseat Tami Hundebox

Man kennt sie ja die Metallboxen, die in unzähligen Autos verbaut sind. Die sind auch praktisch, keine Frage. Und wenn man sich etwas kümmert, findet man auch Varianten die während der Fahrt nicht klappern. Oder man nimmt gleich die Boxen aus Kunststoff.

Natürlich können Hunde auch ohne Box sicher im Kofferraum mitfahren. Dazu gibt es Schondecken für den Kofferraum und auch Trenngitter, die den Fahrgastraum schützen. Auch Trenngitter, die den Kofferraum in zwei Hälften teilen gibt es. In diesem Artikel möchten wir aber nur auf die Tamiboxen eingehen.

Mit dem Einzug des dritten Hundes mussten wir uns überlegen, wie wir alle drei transportieren wollten. Unser Anspruch: jeder Hund sollte seinen eigenen Platz haben. Der Platz sollte nicht geteilt werden müssen. Wenn man ältere Hunde, oder Hunde mit Beeinträchtigungen transportiert, ist man als Fahrer froh, sie einzeln und sicher transportieren zu können. Stichwort: Rampen / Liegen müssen wegen Rückenschmerzen

Die Anschaffung eines Vans wäre natürlich eine Option gewesen, aber da sich noch kein Nachwuchs ankündigte, hatten wir immerhin die freie Rückbank zu bieten. Und wer schon mal einen großen, aktiven, stark haarenden Hund auf der Rückbank transportiert hat weiß auch wie das Auto danach aussieht.

Und was ist mit einer Schondecke für die Rückbank?

Es gibt sie ja, diese Hunde, die sich sofort hinlegen oder ruhig sitzen während der Autofahrt. Wir haben auch so ein Exemplar. Allerdings sind die anderen beiden Hunde eher aktiv im Auto. Trotz Gurt. Und üben? Ja, man kann auch üben ruhig im Auto zu sitzen. Aber wenn man dann doch zum Hundeplatz oder zur Lieblingstour aufbricht ist die Anpsannung immens groß und man freut sich einfach. So als Hund. Es ist ja auch nicht so, als würden sie die ganze Fahrt über herumtoben. Sie sind nur unruhig wenn es losgeht oder wir schon fast da sind.

*Triggerwarnung*

Und ich finde einfach, dass es ok ist, wenn sie sich freuen. Da muss man nichts abtrainieren. Es sei denn, der Hund empfindet Stress durch zu hohe Anspannung. Dann sollte man tatsächlich unbedingt trainieren. Sonst sehe ich eher den Menschen in der Pflicht etwas zu organisieren, das funktioniert.

Die Haare waren überall. Auch im Lüftungsgitter.

Wir haben auch eine Autoschondecke ausprobiert, so ist es nicht, aber die Haare der Huskies sind durch die Klettverschlüsse der Gurtschlitze gekrochen und haben sich unter der Decke überall verteilt. Für ein paar Fahrten eigenen sie sich absoult. Man kann die Hunde ja auch anschnallen, da das Gurtsystem des Autos zugänglich ist, aber unsere Akrobaten haben es trotzdem geschafft sich mit einer Pfote am Rand der Schondecke auf die Polster zu stellen um aus dem Fenster schauen zu können. Das bedeutet zusätzliche Hundenasenkunst an den Fenstern und Türinnenseiten. Auch der „Abgrund“ Richtung Fahrer und Beifahrer wurde stark strapaziert, weil der Hund sich einfach dort herüberlehnte.

Zurück zur Schondecke: warum dann nicht einfach den ruhigen Hund auf die Schondecke setzen? Haben wir, wie bereits erwähnt, auch ausprobiert. Da Huskies aber stark haaren, kamen die Haare beim Schütteln / Hereinspringen über den Deckenrand und haben mit der Zeit einfach ebensoviel Dreck produziert, wie aktive Hunde nach einer Fahrt.

Über unsere Schondecke haben wir hier berichtet: Unsere Schondecke für den Rücksitz

Kleinmetall Schondecke und Gitter

Was wir suchten war also eine Box, die auch den Haar-Regen von oben auffängt. Da wir unter den drei Huskies einen Angsthund hatten, durfte es auf keinen Fall Metall sein. Auch nicht, wenn sie gar nicht mehr klappert. Es reicht schon das Schanier oder die Leine, die aus Versehen ans Metall kommt und metallische Geräusche produziert.

Die Tami-Box

Wir suchten in Hunde-Foren nach Rat und uns wurde von einer sehr netten Hundebesitzerin die Tami Hundebox empfohlen. Wir fragten expliziet nach einer Box die nicht aus Metall ist. Insbesondere die Tür oder die Gitter sollten nicht aus Metall sein. Wir schauten uns natürlich auch einige Kunstoffboxen an. Aber Kunststoff macht auf mich einfach keinen sicheren Eindruck.

Aber aufblasbar?

Zugegeben. Wir waren wirklich skeptisch. Und die Box ist auch eine kleine Investition. Was ist mit den Krallen? Wird das nicht heiß im Sommer? Und fährt mein Hund darin wirklich sicher?

Aus dem Campingbereich kennt man mittlerweile aufblasbare Vorzelte, die bei Campern immer mehr Begeisterung finden, da sie wenig Gewicht haben, leicht aufzubauen sind und auch noch starken Stürmen trotzen können. Das die Aufblastechnologie richtig robust ist, dürfte spätestens dann einleuchten, wenn man sich überlegt, dass bereits seit Jahren Sportboote fürs Rafting oder Kajakfahren ebenfalls aufblasbar sind. Uns überzeugt das. Der Hersteller hat die Boxen außerdem einem umfangreichen Crashtest unterzogen. Mehr dazu hier.

Auf der Internetseite des Herstellers fanden wir dann fast alle Antworten auf unsere Fragen und wir bestellten die „TAMI BOX BACKSEAT L“. Fast? Genau, ob die Box im Sommer zu warm ist, konnten wir nicht herausfinden. Leider mussten wir feststellen, dass die Box wirklich recht warm wird, wenn sie der direkten Sonne ausgesetzt ist. Allerdings wird Metall noch heißer! Außerdem steht das Auto mit der Box in der Garage. Aber, beachtet dies unbedingt bei Eurer Wahl. Grundsätzlich sei aber gesagt, dass wir unsere Hunde nicht in ein zu warmes Auto setzen. Box hin oder her. Daher funktioniert die Box super für uns!

Der erste Eindruck

Die Box macht einen richtig robusten Eindruck. Die Kanten sind zusätzlich verstärkt und die Reißverschlüsse sind groß und fahren wie geölt in der Schiene. Der Boden der Box ist stabil und hält problemlos 30kg Hunde und große Krallen aus. Das Gurtsystem lässt sich gut montieren. Die Box bewegt sich dann kein Stück mehr. Auch die Rolle, die unter die Rücksitzbox gelegt wird damit diese gerade steht, ist robust und funktioniert einfach.

In der Tamibox fährt sogar unser großer Rüde inklusive Lieblingskissen (das haben wir während der Fahrt allerdings nicht dabei) problemlos und komfortabel mit. Welche Größe in Frage kommt, könnt ihr sehr übersichtlich auf der Webseite des Herstellers herausfinden.

Cesar samt Kissen in der Tamibox Backseat L

So fahren unsere Hunde im Auto mit

Im Kofferraum haben wir die Kleinmetall Schondecke plus die Trenngitter von Kleinmetall verbaut. Dort haben zwei Hunde Platz und wir können auch unsere Rampe nutzen. Auf der Rückbank ist nun die Tami Hundebox L mit dem Gurtsystem fest verbaut. Der Eingang ist beidseitig nutzbar.

Diese Vorteile haben wir für uns erkannt

  • Kein Klappern. Geräuschempfindliche Hunde haben keine Probleme.
  • Feucht abwaschbar
  • Rund herum geschlossenen. Keine Haare mehr, die im Auto herumfliegen.
  • Sicher und fest am Gurtsystem befestigt.
  • Sauberes Ein- und Aussteigen Dank Schutzmatte.
  • Die Box ist federleicht für ihre Größe. Ich kann sie alleine montieren.
  • Falls man sie nicht braucht kann sie flach zusammengelegt werden.
  • Robust gegenüber Krallen.

Auch wenn die Boxen bei Amazon verfügbar sind, empfehlen wir sie direkt beim Hersteller zu kaufen. Macht Euch gern auch ein Bild vom Tamibox Team auf Ihrer Webseite. Auch wenn ich gern bei Amazon bestelle, bevorzuge ich bei teuren Produkten doch gerne den Kontakt zum Verkäufer. Vielleicht geht es Euch ähnlich.

Tami - Hundetransportbox aufblasbar Tragebox Transportbox Hundebox Reisebox Autotransportbox Kofferraumbox Gitterbox Käfig Hund Box Dogbox inflatable inkl. Dog-Vital Bio-Hundekeks (Backseat S)
  • Die Rücksitz Hundebox TAMI Backseat S ist für kleine bis mittelgroße Hunderassen.Passend für: Jack Russel, Terrier, Pudel, Spitz, West Highland Terrier usw.. Wählen Sie anhand der Größe Ihres Hundes, zwischen der TAMI Backseat Box S, M und L. Jede TAMI Backseat Box kann bei entsprechender Kofferraumgröße natürlich auch als Kofferraum Box genutzt werden.
  • Während übliche Boxen aus Metall zwischen 20 und 30 kg wiegen, bringt die Tami Hundebox gerade mal in einer mittleren Größe 6 kg auf die Waage, ist zu einem kleinen Paket zusammenfaltbar, vor allen Dingen gut zu tragen und einfach zu verstauen.
  • Die Tami Hundebox ist aus einem hygienischen Material gefertigt, das innen und außen wasserabweisend ist und komplett mit Wasser abgewaschen werden kann.
  • Die Box ist außen vollkommen weich und kann den Fahrzeuginnenraum nicht beschädigen.
  • Alle Tami Backseat Boxen haben 2x Seiteneinstiegs-Öffnungen (wahlweise links oder rechts zum einsteigen), sowie 1x eine rückwärtige Einstiegsöffnung für den Betrieb als „Kofferraumbox“ Das Hauptargument für die TAMI Backseat Box ist, dass sie praktisch in jedes viertürige Auto passt. Die TAMI Backseat Box wird erst im Auto aufgeblasen und formt sich somit direkt an die Rücksitzbank an.

Dieser Blogpost gilt als Werbung, da es sich bei den Links um Affiliatelinks handelt. Wir bekommen eine kleine Provision für jeden vermittelten Kunden der Tami-Boxen. Entweder von Amazon oder von tamihundebox, da wir Affiliate-Partner beider Anbieter sind. Für Euch ändert sich nichts am Preis. Wir danken Euch für die Unterstützung! <3

Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden

Passwort vergessen?

Warenkorb

Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.